Wer­bung? Nein Danke!


Werbe­frei leben!

Wir werden von Werbung überflutet. Werbung nervt.
Zahllose Beispiele zeigen, wie man die Werbepest erfolgreich bekämpfen kann.
Das können wir auch! Lasst es uns angehen!

Momentan läuft dazu eine heiße Debatte auf


Chrismon

Werbung nein danke

Werbe­frust?

Werbung nervt! Wer kann sie nicht mehr sehen, all die Zeitungsbeilagen, Werbespots, Pop-ups, Plakate, Mailings, Inserate und Banner?

Geht dir die Werbung auf die Nerven? Was ärgert dich an der Werbung?


hier kannst du deinen Werbefrust ablassen!

Ermutigende Beispiele

Vorbild São Paulo

In der brasilianischen Stadt wurde im Januar 2007 ein strenges Außenwerbeverbot eingeführt. Das hat bewirkt, dass es in der 12 Mio. Stadt keine großen Werbetafeln und Plakate mehr gibt.

Werbefreie Stadt

Artikel

Keine Plakatwände in Vermont

In vier US-Bundesstaaten, Hawaii, Vermont, Maine und Alaska, gibt es ein strenges Außenwerbeverbot.

Plakatfreies Vermont

mehr dazu

Vorbild Toronto

2009 hat der Stadtrat von Toronto mit deutlicher Mehrheit eine Werbeabgabe erlassen, die 2012 in Kraft trat.

Zahlen für Werbung

mehr dazu

Hintergründe

„Der arme Teufel von einem Konsumenten ist heute durchschnittlich ungefähr 10 000 Spots im Jahr ausgesetzt. Setzen Sie alles daran, dass er sich an das Produkt erinnert, für das Ihr Spot wirbt. Wiederholen sie den Namen immer wieder.“

— David Ogilvy 1963 —

Zehn Thesen gegen Werbung

  • Connector.

    Werbung informiert nicht

  • Connector.

    Werbung führt in die Irre

  • Connector.

    Werbung schädigt unsere freie Marktwirtschaft

  • Connector.

    Werbung macht unsere Produkte teurer

  • Connector.

    Werbung macht uns krank

  • Connector.

    Werbung untergräbt in unseren Kindern den Sinn für Wahrheit

  • Connector.

    Werbung schadet der Pressefreiheit

Video


Kontakt

Teile diese Seite